Die bemerkenswerte Einrichtung aus Möbeln des 18. Jahrhunderts, Kunstgegenständen, Keramiken und Gemälden macht den ganzen Reiz dieses im Jahre 1731 erbauten Schlosses aus. Einer der besonderen Reize dieses Hauses besteht darin, dass es seit über 250 Jahren von derselben Familie bewohnt wird. Der „Jardin des Prairiales”, der im Rahmen der grenzübergreifenden Aktion „Gärten ohne Grenzen” kürzlich von Franck Neau geschaffen wurde, umgibt das Schloss mit seinem Grün.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.